top of page

Was ist ein Kaltanschluss im Fernwärmenetz?

Es besteht die Möglichkeit, eine Liegenschaft während des Baus des Fernwärmenetzes an dieses anzuschliessen. Der Hausanschluss zum Technikraum wird bereits erstellt, aber die Wärme wird erst maximal fünf Jahre nach dem Bau der Fernwärmeleitung geliefert. Dies ist dann sinnvoll, wenn sich der Lebenszyklus einer Öl- oder Gasheizung dem Ende zuneigt, aber der Systemwechsel noch keine absolute Dringlichkeit hat. Dadurch handeln Liegenschaftsbesitzerinnen und -besitzer vorausschauend und sparen Kosten, denn die Erstellung eines Hausanschlusses nach Vollendung des Fernwärmenetzes ist teurer.



Ein Kaltanschluss ist eine Win-win-Situation für beide Parteien. Die Hauseigentümerinnen und -eigentümer können ihren Heizsystemwechsel zeitlich planen und die gbm hat eine bessere Planungssicherheit hinsichtlich der Netzplanung.



Fragen zu einem Kaltanschluss? Interessiert?

Kontaktieren Sie uns.


René Calame

Leiter Energie + Wärme

Telefon 031 950 59 84



Kommentare


bottom of page